Aktive Pause

Die aktive Pause gehört an unserer Schule zum Schulprogramm. Der Schulalltag wird durch bewegte Pausen entlastet. Gekennzeichnet sind sie durch viel Bewegung, Freiheit, Eigenaktivität, Kreativität und Offenheit. Sie werden im sozialen Miteinander selbstgewählter Gruppen vollzogen und bieten vielfältige Anlässe zum sozialen Lernen. Daher sind solche Phasen nicht allein kompensatorischer Ausgleich zum eher bewegungslosen (Schul-)Alltag und Mittel zum Stressabbau, sondern sie haben ihre Bedeutung für sich selbst.

In den Pausen können sich die Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof unterschiedliche Spielgeräte ausleihen bzw. aus Spielekisten in den Klassenräumen mitnehmen und ihrem Bewegungsdrang in den Pausen nachgehen. Je mehr der Eigeninitiative und dem Bewegungsdrang der Kinder in Aktiven Pausen entsprochen wird, um so eher wird es den Kindern möglich sein, in den darauf folgenden Schulstunden den Organisationsformen des Unterrichts zu folgen.

Stadtteilschule in Hamburg Uhlenhorst / Barmbek-Süd