Die Barmbek-AG interviewt Herrn Senator Scheele

Interview der Barmbek-AG mit Herrn Senator Scheele

Am 9. April waren wir im Mundsburgcenter in der Behörde für Soziales und haben uns über das Thema „Leben auf der Straße“ informiert. Wir interviewten Herrn Scheele, den Hamburger Senator für Soziales. Er lieferte uns sehr interessante Antworten auf unsere Fragen. Als das Interview begann, legten wir direkt mit unseren ersten Fragen los.

Als erstes fragten wir ihn, wie er denn zu seinem Beruf gekommen sei. Er entgegenete uns, dass er seine Karriere als Politiker nicht geplant hatte. Vor seiner Karriere arbeitete er als Lehrer für Politik und Sport an einem Gymnasium.

Danach fragten wir ihn zusätzlich, ob man in seinem Beruf gut lügen können müsse. Darauf antwortete er, dass man in seinem Beruf – besonders als Senator – nicht lügen darf und er selbst dies auch noch nie tat. Dies würde nach einer bestimmten Zeit außerdem sehr stark auffallen. Außerdem könne man sich denken, dass dies seinen Ruf sehr schädigen würde.

Zusätzlich wollten wir wissen, ob es eine Möglichkeit gäbe, mehr soziale Wohnräume zu schaffen. Dazu äußerte er, dass es zu viele Menschen gibt, die nach Hamburg einwandern. Dafür hat Hamburg nicht genügend Platz. Außerdem gäbe es zu wenig Bauarbeiter. Angeblich lägen die Sünden darin, dass wir in der Vergangenheit zu wenig gebaut hätten. Wir denken es gibt genug Arbeiter. Selbst wenn wir nicht genug Arbeiter hätten, würden wir so noch zusätzlich Arbeitsplätze schaffen.

Diese Aktion hat uns sehr gefallen! Außerdem würden wir das gern wiederholen. 🙂

Für mehr Fragen und Details besuchen Sie das Youtube Video zu unserem Interview.

Von Sico und Bent aus der 8m