Berufsberatung

1. Wer übernimmt die Beratung der SuS an der Ilse-Löwenstein-Schule zur beruflichen Zukunft?

  • Die Berufsberatung an der Ilse-Löwenstein-Schule wird durch drei Berufsschullehrer*innen der Beruflichen Schule für Wirtschaft und Handel Hamburg-Mitte (BS 02) durchgeführt.
  • Die Kolleg*innen haben in ihrem beruflichen Werdegang selbst eine Ausbildung absolviert und mehrere Jahre in der Wirtschaft gearbeitet. An der BS 02 sind sie teilweise in den weiterführenden Schulformen eingesetzt und besuchen regelmäßig Fortbildungen im Bereich des Übergangsmanagements.

2. Wie sieht eine typische Beratung aus?

  • Ziel der Beratung ist es, Schüler*innen im Findungs- und Bewerbungsprozess – für einen direkten Anschluss nach dem Schulabschluss – zu unterstützen. daher gilt: Je früher umso besser!
  • Im besten Fall kommen die Schüler*innen bereits mit einem konkreten Berufswunsch zu uns; dann können wir gemeinsam überlegen, wie dieser Wunsch erreicht werden kann, oder ob es ähnliche Alternativen gibt.
  • In der Regel erstellen wir einen Plan A sowie einen Plan B: Falls es mit der „Wunsch-Ausbildung“ (Plan A) nicht auf Anhieb klappt, sollte eine Alternative (Plan B) bereitstehen.
  • Wenn ein*e Schüler*in überhaupt nicht weiß, was er/sie machen möchte; finden wir gemeinsam Interessensgebiete heraus und leiten mögliche passende Berufsbilder ab.

3. Mit welchen Anliegen kommen die Schüler*innen in die Beratung?

  • Die Anliegen variieren zwischen „Ich brauche Hilfe beim Bewerbungsschreiben“ oder „Mein Bewerbungsschreiben soll verbessert werden“ über „Jetzt klappt es mit dem angestrebten MSA doch nicht – was nun?“, „Welche Ausbildungen sind ohne ESA möglich?“ oder „Kann ich für einige Zeit ins Ausland?“ bis hin zu „Ich weiß überhaupt nicht, was ich machen möchte.“

4. Welches sind die wichtigsten Ziele der Beratung?

  • Das Hauptanliegen der Berufsberatung ist es, den individuell passenden Anschluss für jede Schülerin und jeden Schüler nach Jahrgang 10 zu sichern. Die Schüler*innen  werden daher über die Vielfalt an möglichen Anschlüssen informiert, um rechtzeitig eine fundierte Entscheidung über ihre berufliche Zukunft zu treffen. Ein weiteres wichtiges Ziel ist es den Schüler*innen sowie Eltern zu erläutern, dass höhere Schulabschlüsse auch später, z.B. durch eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung nachgeholt werden können.

5. Darf ich andere Personen mit in die Beratung bringen?

  • Eltern oder eine andere Begleitperson sind jederzeit willkommen ebenfalls an der Beratung teilzunehmen. Dies sollte vorher bei der Terminabsprache vereinbart werden.

6. Wie und wo bekomme ich einen Termin zur Beratung?

  • Ein Termin kann jederzeit über die Klassenleitung, per Mail (berufsberatung@ils.hamburg.de), oder direkt mit den Kolleg*innen im BO-Raum (Raum 15, Etage 1) vereinbart werden. Sprecht uns jederzeit gerne an.

Stadtteilschule in Hamburg Uhlenhorst / Barmbek-Süd