Archiv der Kategorie: Gesunde Schule

Klassen 6f & 7l lernen im Volksparkstadion

Unter dem Motto „Lernen im Volksparkstadion“ hatten die Klassen 6f & 7l im April die Möglichkeit, an den Projekt „ich bin stark!“ teilzunehmen. Im Rahmen des Moduls besuchten die SchülerInnen der Ilse-Löwenstein-Schule das Volksparkstadion des HSV und setzen sich mit ihren Interessen und Fähigkeiten sowie mit dem Thema Ernährung und Bewegung auseinander. Sie formulierten ihre Stärken und die ihrer MitschülerInnen, sie erhielten eine ausgewogene Brotzeit und lernten dabei, welche Lebensmittel sie fit für ihren Tag machen und ihnen gut tun. Außerdem wurden durch kooperative Bewegungsspiele die Stärken des Einzelnen genutzt, Teamfähigkeit und Hilfsbereitschaft geprobt.

Als Bonbon hatten die SchülerInnen die Gelegenheit beim Training der Profispieler zuzuschauen und die Räumlichkeiten wie Umkleidekabine, Presseraum und das Stadion zu besichtigen.
Es war ein sehr aufregender und spannender Tag mit vielen Autogrammen!

Unsere „Superklasse“ – die 8m produziert ein Video

Am „Projekt Superklasse“ hat die Klasse 8m seit den Sommerferien teilgenommen. Mehrere Monate ist intensiv an einem Songtext geschrieben, der Gesang im Tonstudio aufgenommen und größtenteils in der Schule ein Musikvideo dazu erstellt worden.

Der Song heißt „Das Leben als Kind“ und beschreibt, was Kinder nicht erleben sollten, wie Kriege, Hass, Gewalt (schreckliche Bilder in den Medien) und wie es Kindern damit geht. Weiterhin geht es um Träume und das eingeforderte Recht auf eine unbeschwerte Kindheit („…was muss ich in die Zukunft geben, um Träume zu erleben…“, „…das Leben als Kind, es geht doch so schnell vorbei“; „Heute ist ein schöner Tag…“). Der Text beruht auf eigenen Erfahrungen und Empfindungen, die Aufnahmen im Tonstudio und vor der Kamera erforderten viel Mut. Das Projekt ist ein Klassenprojekt, bei dem sich alle nach jeweiligem Können und Mut eingebracht haben.

Das Projekt ist auch im Internet zu finden und wird finanziert von der BSB und der Techniker-Krankenkasse.

Hintergrund der Finanzierung der TK ist ein salutogenetischer Ansatz der Gesundheitsförderung, indem Kinder und Jugendliche „stark gemacht“ werden.
– Kinder werden ermutigt, sich an etwas heranzutrauen, was sie noch nicht können…
– Kinder lernen ihre Gefühle in Wort zu fassen…
– Kinder sind gefragt, mit zu entscheiden…
– Kinder gewinnen Vertrauen…

Der Anspruch des Projektes ist in der 8m erreicht worden. Es war eine tolle Erfahrung!

Kids-CAT-Studie

Kids-CAT-Studie

Es geht um die Gesundheit!

Viele Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Humboldtstraße haben sich an der Kids-CAT-Studie, einer Computer-Befragung zum Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen, beteiligt. Diese Studie wird vom UKE durchgeführt. Insgesamt nehmen 1200 Schülerinnen und Schüler im Alter von 7 bis 17 Jahren an zehn Hamburger Schulen an der Studie teil.

Für die Bereitschaft unserer Schule bzw. die Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler, das Projekt zu unterstützen, erhalten die Klassenkassen der beteiligten Klassen eine Spende über 5,00 Euro/je Befragte/r.