Archiv der Kategorie: Spanisch

Spanischkurs fliegt nach Barcelona

Am 26.11.2018 sind wir mit dem Spanischkurs nach Barcelona geflogen. Es war eine sehr schöne Fahrt, an die wir uns unser ganzes Leben lang gerne zurück erinnern werden. Wir haben viele Sehenswürdigkeiten wie z.B. Sagrada Familia, Camp Nou, den wunderschönen Park Güell, die einzigartige Casa Milà und andere außergewöhnliche Werke Gaudis, die uns sehr fasziniert haben, angeschaut.

Vorort hatten wir die Aufgabe, die Gruppe zu einer im Vorfeld ausgesuchten Sehenswürdigkeit zu bringen und darüber eine Präsentation zu halten – wir waren quasi „Reiseführer“. Dadurch haben wir sprachlich und auch inhaltlich viel gelernt. Auf Spanisch sprechen fiel uns am Anfang schwer, da die Spanier sehr schnell gesprochen haben. Mit der Zeit fiel es uns leichter z.B. Bestellungen aufzugeben oder nach dem Weg zu fragen.

Für uns beide hat es sich sehr gelohnt, 4 Jahre lang im Spanischkurs gewesen zu sein, um am Ende an so einer schönen Kursfahrt teilnehmen zu dürfen. Durch die Kursfahrt haben wir auch gelernt, uns in einem fremden Land zu orientieren und selbständiger zu werden – und das in nur 5 Tagen.

Beeindruckt hat uns in Barcelona auch das Wetter, die Palmen, der Strand und nicht zu vergessen die leckeren Churros! Es hat sich für uns wie ein Sommerurlaub in Spanien angefühlt und wir sind unserer Spanischlehrerin Frau Yildirim für die Mühe und den Willen uns gegenüber sehr dankbar.

Sila (10t1) & Hisnije (10r)

„creACTiv für Klimagerechtigkeit“ – wir wurden ausgezeichnet!

Für die Durchführung eines aufregenden Theater-Spanisch-Projektes im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung wurde die Ilse-Löwenstein-Schule jetzt von der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet.

Im Oktober 2017 bekam unsere Schule Besuch vom Teatro Trono, einer Theatergruppe von Jugendlichen aus Bolivien. Gemeinsam mit dem Spanischkurs des Jahrgangs 8 widmete sich die Gruppe eine Woche lang dem Thema Klimagerechtigkeit und Klimawandel. Initiiert wurde diese Zusammenarbeit von der Organisation „creACTiv für Klimagerechtigkeit“ des Büros für Kultur- und Medienprojekte. Unsere Schüler*innen hatten so die einmalige Gelegenheit, sich der Frage der globalen, klimatischen Veränderungen vor allem über Körpersprache auf künstlerische Weise zu stellen – in erster Linie mittels peer-to-peer-Erfahrung, also dem Lernen von Gleichaltrigen. Aber natürlich nutzten sie auch die Gelegenheit, ihre Spanischkenntnisse einzusetzen und auszuprobieren. Untergebracht waren die bolivianischen Jugendlichen in Gastfamilien des Spanischkurses. Was im Vorhinein mit Unsicherheit verbunden war, stellte sich als eine Woche voller schöner und spannender interkultureller Erfahrungen heraus. So war dieses Projekt für die Schüler*innen eine tolle Selbsterfahrung auf vielen verschiedenen Ebenen. Die Woche wurde abgeschlossen mit dem gemeinsamen Auftritt aller Jugendlichen in der Aula unserer Schule, begleitet von viel Kreativität und rhythmischen Klängen.

Dieses Jahr kommt bereits die nächste südamerikanische Theatergruppe zu Besuch – dann aus Peru. Denn auch in diesem Jahr gehören wir wieder zu den creACTiv-Schulen. Derzeit beschäftigen sich die Schüler*innen der 7e mit dem Thema Klimagerechtigkeit. Dazu haben wir bereits die Ausstellung „Verschwindende Vermächtnisse – die Welt als Wald“ besucht. Geplant sind ein gemeinsamer Workshop mit den Eltern der Klasse, Umfragen im Stadtteil sowie die Gestaltung von Lehrfilmen. Ziel soll es sein, die Schulgemeinschaft und den Stadtteil für einen schonenden Umgang mit unseren Ressourcen zu sensibilisieren. Im September erhalten wir in diesem Jahr Besuch aus Peru, um gemeinsam mit unseren Gästen das globale Thema der Klimagerechtigkeit künstlerisch umzusetzen.

CreACTiv-Besuch aus Bolivien

Die Ilse-Löwenstein-Schule nimmt an dem Projekt creACTiv der KinderKulturKarawane teil. Bei diesem Projekt kommen nächstes Schuljahr im Oktober Jugendliche des „Teatro Trono“ aus Bolivien zu uns an die Schule. Mit den Schüler*innen werden wir uns mit dem Thema Klimawandel / Klimagerechtigkeit beschäftigen und gemeinsam ein Theaterstück erarbeiten. Die Jugendlichen aus Bolivien werden bei den Schüler*innen des Spanischkurses 7 wohnen. Der ganze Spanischkurs des 7. Jahrgangs nimmt an dem Projekt teil. Bereits vor zwei Wochen war der bolivianische Theaterpädagoge und Gruppenleiter des „Teatro Trono“, Ivan Nogales, bei uns. Mit ihm haben wir drei Tage lang zusammengearbeitet und Theaterübungen gemacht.

Efecan (7e)

Besuch aus kolumbianischer Partnerschule

Am 17. Mai bekam die Ilse-Löwenstein-Schule erstmalig Besuch von ihrer Partnerschule aus Kolumbien, dem Colegio Fervan in Bogotá. Die Schulpartnerschaft basiert zur Zeit auf dem Emailkontakt von Schüler*innen der Wahlpflichtkurse 7 und 10 mit Schüler*innen aus Kursen der gleichen Stufen des Colegio Fervan. Darüber hinaus haben die Schüler*innen aber auch begonnen, handschriftlich Briefe zu verfassen, zu gestalten sowie Fotos beizulegen, um sich besser kennenzulernen.

Nun kam am 17. Mai Monica Gutiérrez, die Direktorin der Schule, höchstpersönlich an die ILS, um unsere Schule genauer kennenzulernen und die Briefe aus Kolumbien zu übergeben. Die Neugier und Freude seitens des WPU-Kurses 7 war groß und Señora Gutiérrez wurde mit tollen Vorstellungen, die die Schüler über sich selbst und Hamburg erarbeitet hatten, empfangen.