Archiv der Kategorie: Bibliothek

ONLINE-LESUNG: „Die Ozeangefährten“ von Birgit Schmidmeier

Am Mittwoch, 28.4. gibt es für alle Schüler*innen der Jahrgänge 5 und 7 sowie für die Klasse 6r eine Online-Lesung (MS-Teams, Link über die Klassenlehrer*innen). Wir feiern damit den Welttag des Buches und hoffen, dass wir eine interessante Stunde im Jahr 2046 in den Tiefen der Ozeane verbringen werden. Es geht in dem Buch „Die Ozeangefährten“ um die gefährdeten Meere, Umwelt- und Klimaschutz, Tiere und Menschen, Abenteuer und Freundschaft.

Die Autorin und Illustratorin Birgit Schmidmeier liest selbst, es gibt Zeit für Fragen und Austausch. Hinterher steht eine Aufzeichnung der Lesung zur Verfügung. Ihr könnt euch das Buch bestellen oder in der Bibliothek ausleihen. Viel Spaß beim Zuhören!

Hier ein Feedback zur Lesung von einigen Schüler*innen
Marie Sophie und Carla aus der 5t:

So sind wir in die Lesung gekommen: Wir haben einen Link bekommen von einer Lehrerin, da haben wir draufgedrückt und sind automatisch in die Lesung gekommen. Manche hatten leider Internetprobleme und konnten nicht reinkommen, weil so viele Schüler teilgenommen haben. Die Lesung an sich war sehr gut, das Buch handelte von der Umwelt, Tieren und von der Zukunft.


Feedback von Klasse 7t:

Die Online-Lesung zu dem Buch „Die Ozeangefährten“ war spannend. Es hat Spaß gemacht zuzuhören und war eigentlich wie eine ganz normale Lesung – nur halt über den Bildschirm. In der Geschichte geht es um 10 besondere Tiere mit besonderen Fähigkeiten. Nur noch wenige von ihnen leben in freier Wildbahn, denn viele wurden gefangen und ins Seeland gebracht. Mit bestimmter Technik sollen die Tiere dort zur Vergnügung der Menschen ihre Kräfte vorführen, doch nicht allen gefällt das… Die Autorin nimmt uns mit auf eine spannende Reise in die Welt der Tiere.


Einige Stimmen aus der 5e:

Also, ich fand es gut und mal entspannt, anstatt zu schreiben. Und das Buch ist cool zum Lesen!

Es war auch eine gute Erfahrung, so etwas mal mitgemacht zu haben. Frau Schmidmeier hat sehr spannend erzählt!

Ich fand das Buch sehr spannend und es ist toll, dass sie auch neue Tiere erfunden hat, die es gar nicht gibt!

Friederike Schulz
ILS-Schulbibliothek

Vorlesewettbewerb 2020/21

Im Dezember 2020 haben wir in der schönen neuen Lounge am Imstedt den Vorlesewettbewerb mit den Klassensieger*innen aus Jahrgang 6 durchgeführt. Schulsieger wurde Felix aus der 6m.

Im März hat Felix dann unsere Schule beim Bezirksentscheid vertreten. Seinen Beitrag mit der Online-Lesung aus dem spannenden Buch „Grenzwolf“ von Rosemary Sutcliff könnt ihr jetzt hier als Video ansehen:

Viele Grüße aus der Schulbibliothek und viel Spaß beim Zuhören wünsche ich euch!
Friederike Schulz

Vorlesewettbewerb an der ILSE in Jahrgang 6

Am Mittwoch, 9.12. traf sich eine kleine Gruppe bestehend aus den Vorleser*innen und den Klassensprecher*innen zusammen mit der Jury: Frau Köhn, Frau Bürenheide, Frau Schleicher und Frau Schulz in der weihnachtlich geschmückten Lounge.

Auf dem Programm stand das Vorlesen aus einem mitgebrachtem Buch und einem unbekannten Buch. Wir saßen in einem Kreis, vorgelesen wurde in einem gemütlichen Sessel. Als Erstes wurden für die Reihenfolge Lose mit den Zahlen 1-8 gezogen.
Dann wurde ein geübter 3-Minuten-Text aus dem eigenen Buch vorgelesen. Anschließend konnten wir uns in einer kleinen Pause erholen, bevor es mit dem Fremdtext (2 Minuten) aus dem Buch: HOTEL WUNDERBAR weiterging. Der war für uns alle eine Herausforderung, weil es viel schwerer als erwartet für uns alle war!

Danach hat die Jury für jeden Vorleser eine Bewertung mit viel Lob abgegeben und dann wurden die ersten 3 Plätze bekannt gegeben. Es gab viel Applaus, auch für die Zuhörer*innen, weil sie gespannt und ruhig die ganze Zeit dabei waren!

1. Platz: Felix (er vertritt unsere Schule beim Bezirksentscheid im nächsten Jahr)

2. Platz: Melina und Tobias (punktgleich)

Talha, Nicolas, Anton, Dimitri und Christian belegten die anderen Plätze. Anton hatte es am schwersten, denn er war für Fiona eingesprungen, die leider krank war.

Jede*r bekam eine Urkunde, einen Weihnachtsmann und durfte sich ein Buch aussuchen.

Gerade in dieser Zeit war es ein schönes, besonderes Erlebnis!!!!

Felix (6m)

Die 5m berichtet vom Vorlesetag

Anna erzählt:
Der Vorlesetag war super super toll, wir haben das Buch „Das Internat der bösen Tiere“ vorgelesen bekommen. Ich finde das Buch super cool, mir hat es einfach nur gefallen. Es wäre toll, wenn wir so was öfter machen könnten. Ich würde jederzeit wieder kommen.

Aram berichtet ebenfalls:
Wir waren am Freitag gerade im Kunstraum und waren total aufgeregt. Eine halbe Stunde später war es so weit: Wir gingen in die neue Lounge, wo Frau Conert auf uns wartete. Sie wollte uns aus dem Buch „Das Internat der bösen Tiere“ vorlesen. Wir machten es uns gemütlich, damit wir es bequem hatten. Die Geschichte war dann sehr spannend und auch ein bisschen gruselig.

Frau Wagemann:
Unsere Klasse 5m konnte ja in diesem Jahr leider noch keinen richtigen Ausflug machen. Um so schöner fanden es die Kinder, auf einen Miniausflug in die neue Lounge eingeladen zu werden. Unser Direktor und andere Lehrer*innen lasen den Kids aus dem Buch „Das Internat der bösen Tiere“ vor. Die Kinder waren total begeistert. So etwas könnten wir jede Woche machen. Vielen Dank, liebe Frau Schulz, für die Orga!

Der Vorlesetag konnte nur Dank der wunderbaren Unterstützung durch Gina Mayer, die Autorin der Bücher: „Das Internat der bösen Tiere“ (es gibt inzwischen auch schon Band 2) und des Ravensburger Verlags so gut gelingen. Sie haben für jede unserer 5. Klassen ein Buch zum Weiterlesen in der Klasse gespendet.

Ein großer Dank geht an alle drei Vorleser*innen: Mirjam Conert, Dr. Ingo Straub und Ida Kretschel!

P.S.: Da die Bücher wirklich spannend sind, sind sie natürlich auch in unserer Schulbibliothek zum Ausleihen vorhanden.

Der Vorlesewettbewerb

Am 11. Dezember hat zum wiederholten Male der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen stattgefunden. Je 2 Schüler*innen aus jeder 6. Klassen haben daran teilgenommen.

Die Kinder haben ein selbst gewähltes Buch mitgebracht und daraus vorgelesen. Außerdem haben sie einen sogenannten Fremdtext vorgelesen. Diesen kannten sie noch nicht und es war gar nicht leicht, diese unbekannten Texte laut vorzulesen!

Alle Schüler*innen haben diese Aufgaben hervorragend gemeistert. Voller Stolz und gut vorbereitet haben sie ihre spannenden und lustigen Geschichten präsentiert. Es hat der Jury viel Spaß gemacht hier zuzuhören! Als Belohnung durfte sich Jede*r ein Buch aussuchen.

Die Jury bestand aus Frau Bürenheide, Frau Köhn, Frau Schulz (Leitung der Bibliothek) und zwei Schüler*innen aus der 8. und 9. Klasse. Es war nicht leicht zu entscheiden, wer am besten gelesen hat. Am Ende hat sich die Jury für Riley aus der 6t entschieden. Er wird unsere Schule 2020 beim Regionalentscheid vertreten. Herzlichen Glückwunsch, Riley!

Tatjana (9t)