Archiv der Kategorie: TUSCH

Bühnenbild für das Jugendgroßprojekt „Bodybild“ im Ernst-Deutsch-Theater

Um die Suche nach sich selbst, um Körperbilder, Geschlechterstereotype und Selbstoptimierung bis hin zu Essstörungen geht es in „Bodybild“, das am 26.2.22 im Rahmen des diesjährigen Plattform-Festivals als Jugendgroßprojektes frei nach Julia Haenni im Ernst-Deutsch-Theater Premiere hatte (@plattform_edt). Der Kunstkurs des Jahrgangs 10 durfte unter der Leitung von Felicitas Schönefeld und dem Künstler Jonas Kolenc das Bühnenbild stellen. Dafür entstand eine bonbonfarbene, mit Teppich bezogene Showtreppe, eine weitere Gruppe baute eine riesige Wolke aus Styropor und wieder andere befassten sich mit Pixelart, die auf die Bühne projiziert wurde. Auch in diesem Jahr machten die Schüler*innen wieder die großartige Erfahrung, wie aus kleinen Modellen Produkte werden, die eine Theater-Bühne füllen und am Ende vom Publikum Applaus bekommen – für sie jedes Mal zu Beginn des Gestaltungsprozesses unvorstellbar!

Fotos (c) Fabian Hammerl

Danke, liebes Ernst-Deutsch-Theater, liebe Imke Trommler (Regie) und liebe Mia Massmann (Leitung der Jugendsparte)!

Leise rieselt der Schnee … im Kunstraum

Winterliche Temperaturen draußen – und drinnen schneit es! Schüler*innen des Wahlpflichtkurses 10 formen aus riesigen Styroporplatten und Bauschaum eine Wolke. Der ganze Kunstraum verwandelt sich mit tausenden von kleinen Styroporkügelchen in ein Winter Wonderland…

Die Wolke ist Teil des Bühnenbildes, das für das Jugendgroßprojekt im Ernst-Deutsch-Theater entsteht, diesmal zum zeitgenössischen Stück „Bodybild“ von Julia Haenni.

Mit Pixelart beschäftigt sich eine weitere Gruppe, und nebenan in der Werkstatt werden unter Anleitung von Jonas Kolenc riesige Showtreppen aus Holz gebaut und mit Teppich bezogen.

Freut Euch auf die Premiere am 26.2.2022!

Felicitas Schönefeld

Bühnenbild für „Auerhaus“ im Ernst-Deutsch-Theater

Trotz besonderer Bedingungen in Corona-Zeiten inszenierte das Ernst-Deutsch-Theater (EDT) auch in diesem Schuljahr das Jugendgroßprojekt – diesmal mit „Auerhaus“ nach Bov Bjerg. Imke Trommler als Regisseurin führte fünf Schulen mit Musik, Performance, Tanz, Kostüm und Bühne und den Jugendclub des auf der Bühne und online zusammen.

Unser Wahlpflichtkurs Kunst (Jahrgang 9) durfte betreut von Jonas Kolenc und Felicitas Schönefeld das Bühnenbild erstellen. Dabei entstanden ein riesiger begehbarer Kopf, zahlreiche Trickfilme und jede Menge gute Laune!

Copyright Fotos: Fabian Hammerl

Zwei Einladungen ins EDT

Vorlesetag

Am diesjährigen Vorlesetag durften zwei fünfte Klassen, die 5m und die 5t, das Ernst-Deutsch-Theater besuchen. Vorgelesen wurde von Mia Massmann und Herrn Rose aus dem Buch „Wir alle für immer zusammen“ vom niederländischen Autor Guus Kuijer.

Die Geschichte handelt von der zwölfjährigen Polleke, die gerne Dichterin werden möchte, und von ihrem ganz normal verrückten und zuweilen etwas komplizierten Alltag in unserer heutigen Welt. Sie hat uns gut gefallen, weil sie oftmals lustig war und man sich gut in Polleke hineinversetzen konnte.

Die Bühne sah gemütlich aus: Die beiden Vorleser saßen auf einem Sofa, vor ihnen ein großer Teppich mit Couchtisch, daneben eine Stehlampe. In der kleinen Pause wurden Kekse und Mandarinen angeboten. Es war fast wie zu Hause. Am Ende der Vorlesezeit bekamen die beiden Klassen ein großes Lob von Herrn Rose, weil alle bis zum Ende so ruhig und aufmerksam zugehört hatten.

Vielen Dank an das Ernst-Deutsch-Theater für ein so tolles Erlebnis am Vorlesetag!


Theaterbesuch

Am Donnerstag, den 14.11.2019, waren einige Schüler aus den 5.Klassen im Ernst-Deutsch-Theater. Dort waren wir bei der Generalprobe von „Hansim Glück“. Wir haben uns um 18:30 Uhr am Theater getroffen. Das Theaterstück war besonders lustig.

Hans hat am Anfang einen Goldklumpen bekommen. Den Goldklumpen hat er gegen ein Pferd getauscht, das Pferd hat er dann gegen eine Kuh getauscht, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans und die Gans gegen einen Schlagstein. Die Rollen der Kuh, des Schweins und des Pferdes waren sehr verrückt. In der Pause hatte man viele Möglichkeiten sich zu bewegen. Es war ein schöner Abend und es hat viel Spaß gemacht.

Viele Grüße aus der Klasse 5m (Arya) und der 5t (Annalena)

Herstellung von Kostümen im Ernst Deutsch Theater

Ich bin Yusuf aus der 5t. Heute will ich euch vom Ausflug unserer Klasse berichten. Wir waren im Dezember im Herstellungs- und Aufbewahrungslager des Ernst Deutsch Theaters. Es war sehr interessant zu sehen, wie viel Arbeit dort drinnen steckt. Dort arbeiten sehr viele Menschen mit verschiedenen Berufen. Es gibt auch viele verschiedene Abteilungen. Frau Friedrich, die Theaterpädagogin, hat uns viele Berufe vorgestellt:

Zu den Kostümen:
– Kostümbildner, Gewandmeister, Schneider, Kostümfunduspfleger, Ankleider
Zu den Möbeln:
– Bühnenbildner, Technische Zeichner, Bauprope, Plastkerin, Theatermalerin
Zu den Requisiten:
– Färber, Wäscher

Yusuf, 5t