Vorlesewettbewerb an der ILSE in Jahrgang 6

Am Mittwoch, 9.12. traf sich eine kleine Gruppe bestehend aus den Vorleser*innen und den Klassensprecher*innen zusammen mit der Jury: Frau Köhn, Frau Bürenheide, Frau Schleicher und Frau Schulz in der weihnachtlich geschmückten Lounge.

Auf dem Programm stand das Vorlesen aus einem mitgebrachtem Buch und einem unbekannten Buch. Wir saßen in einem Kreis, vorgelesen wurde in einem gemütlichen Sessel. Als Erstes wurden für die Reihenfolge Lose mit den Zahlen 1-8 gezogen.
Dann wurde ein geübter 3-Minuten-Text aus dem eigenen Buch vorgelesen. Anschließend konnten wir uns in einer kleinen Pause erholen, bevor es mit dem Fremdtext (2 Minuten) aus dem Buch: HOTEL WUNDERBAR weiterging. Der war für uns alle eine Herausforderung, weil es viel schwerer als erwartet für uns alle war!

Danach hat die Jury für jeden Vorleser eine Bewertung mit viel Lob abgegeben und dann wurden die ersten 3 Plätze bekannt gegeben. Es gab viel Applaus, auch für die Zuhörer*innen, weil sie gespannt und ruhig die ganze Zeit dabei waren!

1. Platz: Felix (er vertritt unsere Schule beim Bezirksentscheid im nächsten Jahr)

2. Platz: Melina und Tobias (punktgleich)

Talha, Nicolas, Anton, Dimitri und Christian belegten die anderen Plätze. Anton hatte es am schwersten, denn er war für Fiona eingesprungen, die leider krank war.

Jede*r bekam eine Urkunde, einen Weihnachtsmann und durfte sich ein Buch aussuchen.

Gerade in dieser Zeit war es ein schönes, besonderes Erlebnis!!!!

Felix (6m)

Erfolgreiche Werbeaktion des Schulvereins

Um die neuen Schüler*innen und deren Eltern in unseren fünften Klassen willkommen zu heißen, rief der Schulverein der Ilse einen Wettbewerb ins Leben: Welche Klasse würde es schaffen, bis zum 6. Dezember die meisten Eltern für den Schulverein zu begeistern?

Heute wurden während der Klassenratsstunden von Frau Wagemann vom Schulvereinsvorstand die Preise vergeben. Den 2. und 3. Platz belegten die 5t und die 5e. Beide Klassen erhielten Gesellschaftsspiele als Preise. Überraschenderweise gab es zwei erste Plätze und die Freude war riesengroß: Die Klassen 5r und 5m erhalten vom Schulverein jeweils 250,- Euro für die Klassenkasse ausgezahlt. Die Kinder dürfen gemeinsam mit den Lehrerinnen bestimmen, was mit dem Geld „angestellt“ wird.

Unser besonderer Dank gilt – neben den tollen und so motivierten Kindern – besonders den 49 Eltern, die dem Schulverein beigetreten sind. Damit hat die Hälfte der Eltern des 5. Jahrgangs ihre Bereitschaft zum Ausdruck gebracht, das Schulleben durch ihren Beitrag zu bereichern.

Der ILS-Schulverein sagt „DANKE“

Für eine Postkartenaktion zum Thema „Dank“ hatte der Schulverein die Schüler*innen des Wahlpflichtkurses Kunst im Jahrgang 8 um Hilfe gebeten. Gemeinsam mit ihrer Kunstlehrerin Frau Hillermann sagte der Kurs zu und begann, sich GeDANKen zu machen. Diese Gedanken sind zu wunderschönen Kunstblättern geworden und wurden an den Schulverein übergeben. Frau Wagemann vom Schulvereinsvorstand besuchte die Kursteilnehmer*innen und überreichte als Dank Weihnachtsmänner und Mandarinen. Vielen Dank auch an Frau Hillermann, die die Aktion möglich gemacht hat. Einige der Entwürfe werden jetzt zu Postkarten, um Menschen zu danken, die die Arbeit des Schulvereins unterstützen.

Macht mit beim Schreibwettbewerb!

Die Initiative „FANTASTISCHE TEENS“ ist eine ehrenamtliche Aktion und wurde 2009 von Annette Pauw ins Leben gerufen. Viele Schüler*innen wurden mit Hilfe dieser Initiative bereits zum Schreiben animiert. Auch vier Schüler*innen der 7t haben bereits im April mitgemacht. Damals haben sie aus der Quarantäne ihre Geschichte zum Thema „Plötzlich kam Corona“ eingereicht. Zoe, Malina, Tamme und Lilly sind in dem nun veröffentlichten Buch Mitautoren. Sie und wir sind zurecht stolz. „Plötzlich kam Corona“ heißt das Buch.

Jetzt geht es weiter: Ein VIERZEILERWETTBEWERB (max. 120 Zeichen) zum Thema HOFFNUNG soll geschrieben werden und kann bis zum 12. Dezember an die Initiative gesendet werden. Was hofft Ihr, für Euch, für andere? Die besten vier der eingesandten Geschichten bekommen jeweils einen Buchgutschein zu Weihnachten von 40 Euro. Die besten 10 der eingereichten Texte werden auf eine Postkarte gedruckt und unter die Menschen gebracht.

Zoe aus der 7t hat bereits ihr Gedicht eingereicht:

Die Sicht ist oft vernebelt
Weshalb Dinge unmöglich erschein.
Hoffnung lässt den Nebel verschwinden
Und ermöglicht ein anderes Sein.

Sendet eure Gedichte an fantastische.Geschichten@gmx.de und gebt gleich an, ob ihr einer Veröffentlichung zustimmt.

Stadtteilschule in Hamburg Uhlenhorst / Barmbek-Süd