Fördern und Fordern

Unsere Schule ist eine inklusive Schule, die alle Schülerinnen und Schüler willkommen heißt und gemäß der jeweiligen Begabung unterstützt, fördert und fordert.
Alle Schülerinnen und Schüler werden gemeinsam unterrichtet, um ein Lernen an gleichen Inhalten zu ermöglichen. Schwerpunktmäßig in Jahrgang 5/6 arbeiten wir – soweit die zur Verfügung stehenden Ressourcen dies erlauben – in Doppeltbesetzungen, auch mit einzelnen Stunden sonderpädagogischer Unterstützung oder in Einzelfällen auch in Kleingruppen. Zusätzlich geben wir der Förderung seit diesem Schuljahr einen gezielten Rahmen im Schultag in den Jahrgängen 5, 6 und 7.

Der Förderunterricht findet für alle Schülerinnen und Schüler als wöchentliche Doppelstunde in der Schülerarbeitszeit (SAZ) am Vormittag statt.
In dieser Doppelstunde setzen wir gezielt auf eine individuelle Förderung in den Hauptfächern. Neben den Förder- und Forderkursen in den Hauptfächern finden in diesem Zeitraum auch Angebote zur Sprachförderung und Lernförderung statt.

Zu Beginn des Schuljahres 5 testen wir alle unsere Schüler im Lesen und in der Rechtschreibung. Mit den Ergebnissen dieser Testungen teilen wir unsere Gruppen der Sprachförderung (oder auch Deutsch als Zweitsprache) ein. Diese Gruppen sind bewusst klein gehalten, um verstärkt auf individuelle Schwierigkeiten eingehen zu können. Auch ist uns eine Strukturierung der Inhalte und Arbeitsruhe für diese Schüler besonders wichtig. Innerhalb der Fördergruppen werden dann jedem Kind individuelle Ziele gesetzt, die wir im Sprachförderplan festhalten. Am Ende des Schuljahres testen wir die Kinder erneut, um den Lernfortschritt fest zu stellen und das weitere Vorgehen ableiten zu können.

Auch die Lernförderung findet in Kleingruppen während der Schülerarbeitszeit statt. Parallel zur Schülerarbeitszeit erhalten hier Schüler eine besondere fachspezifische Förderung, wenn im Zeugnis keine ausreichenden Leistungen erzielt werden konnten. Die Lernförderkurse werden dabei auch von Honorarkräften unterstützt, die im Austausch mit den Lehrkräften stehen. Die Förderung beinhaltet zum einen eine Wiederholung bzw. Unterstützung der aktuellen Unterrichtsinhalte und zum anderen ist es das Ziel, bestehende Lücken zu schließen. Grundlage hierfür bilden Kompetenzraster, die nicht nur die bestehenden Defizite aufzeigen, sondern auch die vorhandenen Kompetenzen in den Blick nehmen.

Alle Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf nach §12 des Hamburgischen Schulgesetzes werden im inklusiven Unterricht zur selbstbestimmten Teilhabe am Schulleben unterstützt, damit die Basis für eine selbstgesteuerte Entwicklung der Persönlichkeit geschaffen werden kann.

In einer prozessbegleitenden (sonder)pädagogischen Diagnostik und Beratung arbeiten wir auch mit dem ReBBZ Winterhude, anderen Dienststellen, Ärzten und Therapeuten zusammen bzw. stehen bei Bedarf im Austausch mit diesen.

Das Thema „Inklusion“ spielt auch in unserer – noch jungen – Schulentwicklung eine Rolle. So befassen sich verschiedene Projektgruppen u.a. mit der Frage, wie wir das Schulleben, den Unterricht und die Materialien so gestalten können, dass allen Schülerinnen und Schülern ein Zugang zu den Inhalten ermöglicht wird. Dies beinhaltet auch die kontinuierliche (Weiter-) Entwicklung eines individualisierten und differenzierten Unterrichts.

Ergänzend hierzu verstehen wir es als unsere Herausforderung, die Schülerinnen und Schüler so zu unterstützen, dass die individuelle Begabung in schulische Leistung umgesetzt werden kann. Neben Forderkursen im Rahmen der Schülerarbeitszeit bei guten Leistungen in den Hauptfächern forden wir einzelne Schüler und Schülerinnen auch auf, an spezifischen Wettbewerben etc. teilzunehmen. Weiterhin werten wir die landesweiten Lernstandserhebungen aus (KERMIT) und evaluieren, ob erreichte hohe Kompetenzstufen sich auch in guten Schulnoten zeigen.

Abschließend ist uns auch immer der sehr direkte Austausch mit dem Elternhaus wichtig, denn erst in einer guten Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus ist eine optimale Förderung und Forderung am effektivsten.

Wir freuen uns darauf, dass wir unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem Lernweg begleiten können!

Stadtteilschule in Hamburg Uhlenhorst / Barmbek-Süd